FANDOM


Zugehörigkeit Bearbeiten

Solomo gehört zur Konnektivität. Sie sind somit Bestandteil des Trends "Megatrend".

Defnition Bearbeiten

Egal wo man hingeht, SoLoMo ist mittlerweile in aller Munde. Jeder redet darüber und doch wissen die wenigsten etwas damit anzufangen. Ist es nur ein Buzzword, das nach einiger Zeit wieder aus unseren Köpfen verschwindet oder verbirgt sich doch mehr dahinter? SoLoMo steht für Social, Local, Mobile. Soziale Medien kennen wir ja: Facebook, Twitter, Google+, XING – all das sind soziale Netzwerke, die im virtuellen Raum geschaffen werden. Local lässt sich mit der lokalen Filiale in Verbindung bringen und Mobile steht für die mobilen Endgeräte und die Chancen, die sich aus diesen für den E-Commerce ergeben. Was bedeutet das im Zusammenhang?

Neue technische Entwicklungen ermöglichen die Verschmelzung des Sozialen, des Lokalen und des Mobilen miteinander. SoLoMo bedeutet im Grunde nichts Anderes, als das Denken und Handeln im Onlinebereich. Der Alltag der Menschen wird in der digitalen Welt abgebildet. Online- und Offlinewelt verschmelzen. Eine sehr detaillierte Beschreibung dieses Phänomens lässt sich auf den Seiten der Marketing Börse finden.

Diese Entwicklung mag aus sozialpsychologischer Sicht fragwürdig sein, für Sie als Shopmanager ergeben sich daraus aber immer neue Möglichkeiten. Ihre Kunden beginnen online über Ihren Shop, Ihre Produkte zu sprechen. Sie vernetzen sich mit Ihnen und erhalten immer brandaktuelle Angebote. Das ist noch nicht alles. Ihre Kunden sind ständig online: 72% der Smartphonebesitzer gehen online während sie reisen, 64% in einem Restaurant oder Café, 63% in einer Filiale während sie einkaufen und 47% im Auto (Forrester Research, North American Technographics Online Benchmark Recontact Survey, Q3 2011). Die Kanäle verschmelzen und Ihre Kunden sind im Multichannel unterwegs.

Hier heißt es für Sie als Shopmanager: Anknüpfen. Nur durch eine gute Außenkommunikation im Social Commerce können Sie dabei mit ins Spiel kommen. Entwickeln Sie eine Mobile App, eine mobile Seite, werden Sie in Social Networks aktiv und bieten Sie Ihren Kunden mehr. Zum Beispiel mit Location Based Selling: Ihre Kunden kommen an Ihrer stationären Filiale vorbei und bekommen Push-Up-Nachrichten Ihrer neuesten Aktionen direkt auf Ihr Handy. Und kommen deswegen in Ihr Geschäft. Hier gibt es viele Möglichkeiten den sozialen, lokalen und mobilen Bereich zu verbinden um Ihre Kunden überall anzusprechen und deren Alltag mitzugestalten.[1]

Weitere Unterkategorien zu Konnektivität Bearbeiten

  1. Solomo
  2. Pop-Up-Money
  3. E-Commerce
  4. Internet der Dinge
  5. E-Health
  6. Feedback-Gesellschaft
  7. Me-Cloud
  8. Wissensgesellschaft
  9. Kreative Ökonomie
  10. Open Education
  11. Big Data
  12. Open Innovation
  13. Collaboration
  14. Flexibilisierung
  15. Social Networks
  16. Energy Grids
  17. Living Maps
  18. Smart Devices
  19. Small-World-Networks
  20. Digital Lifestyle
  21. Crowd Sourcing
  22. Real Digital

Quellen Bearbeiten

  1. http://www.ecommerce-manager.com/de/item/was-bedeutet-solomo-in-einer-digitalen-welt

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki