FANDOM


Zugehörigkeit Bearbeiten

Social Networks gehört zu Globalisierung, Neues Lernen, Konnektivität und New Work. Sie sind somit Bestandteil des Trends "Megatrend".

Definition Bearbeiten

Die Entwicklung der Informatik in den letzten 25 Jahren war rasant. Doch die Anpassung der Gesellschaft an die neuen Möglichkeiten ist fast noch beeindruckender. Social Networks, nicht wie die Skatrunde oder der Stammtisch, sondern wie Facebook und StudiVZ, haben sich binnen weniger Jahre zu einer Selbstverständlichkeit im Alltag etabliert.[1]

Unter den verschiedenen Nutzungsformen des Internets kommt den sogenannten Social Networks eine besondere Bedeutung zu, da sie verschiedene Medienformate (E-Mail, Chat, Video, Bild) verbinden. Sie dienen sowohl der direkten privaten und beruflichen Kommunikation als auch der Verbreitung von und Diskussion über informierende und unterhaltende Inhalte. Die unterschiedlichen Intensitäten der Kommunikation reichen vom privaten Eins-zu-eins-Kontakt über den Austausch in festen Gruppen bis zur Kommunikation mit allen Nutzern eines Netzwerks. Dabei bildet – wie der Name schon sagt – nicht der einzelne Nutzer die Basis, sondern das Netzwerk, das sich nach innen verdichtet und nach außen expandiert.[2]

Früher hatte man vielleicht Brieffreunde im Nachbarland, deren Sprache man lernen oder beherrschen wollte. Heute hingegen hat man Bekanntschaften in den entlegensten Regionen der Welt, denn es ist ohne Probleme möglich, mit ihnen Kontakt zu halten. All dies wird uns durch das Internet und die dortigen sozialen Netzwerke ermöglicht. Wir können quasi kostenlos Menschen in allen Teilen der Erde kennen lernen. Kontakt halten wir mit Hilfe von Messenger-Programmen, können die Webcam anschalten oder miteinander sprechen, wie man es vom Telefon kennt. Die Technologien des Internets sind stabiler und leistungsstärker als alle Möglichkeiten, die vor ihnen da waren – und vor allem sind sie günstiger, häufig sogar ganz kostenlos – von den Fixkosten für eine Flatrate und den Anschaffungs- und Betriebskosten eines PCs oder Laptops abgesehen. Viele Internetnutzer haben Bekanntschaften oder sogar Freunde auf der anderen Seite der Welt oder halten regen Kontakt zu Auswanderern, die nun dort leben. Manchmal ergeben sich auf diesem Wege sogar Beziehungen und man wandert in ein Land aus, das man ohne das Internet und die moderne Kommunikation vielleicht nie kennen gelernt hätte. Die Kommunikation erstreckt sich aber natürlich auch auf die wirtschaftliche und politische Welt. Unternehmen sind nun weltweit miteinander vernetzt, was es überhaupt erst ermöglicht, so effektiv weltweit zu agieren, wie es die Globalisierung wiederum erfordert. Selbst die politischen Führer der Staaten, Bündnisse und Abkommensgemeinschaften stehen auf Wunsch jederzeit in direkter Verbindung und können schnell handeln, wenn die Lage dies erfordert.[3]

Weitere Unterkategorien zu Globalisierung Bearbeiten

  1. Glokalisierung
  2. Global Brands
  3. Dezentralisierung
  4. Power-Regionen
  5. Wissensgesellschaft
  6. Kreative Ökonomie
  7. Power of Place
  8. Diversity
  9. Social Networks
  10. Fair Trade
  11. Reuse, Reduce, Recycle
  12. Mega-Citys
  13. Wachstums-Cluster
  14. New Local
  15. Weltmacht China
  16. Globalkultur
  17. Multipolare Weltordnung
  18. Emerging Markets

Weitere Unterkategorien zu Neues Lernen Bearbeiten

  1. Neue Lernformate
  2. Clever Kids
  3. Bildungs-Business
  4. Life-Long-Learning
  5. Open Science
  6. Talentismus
  7. Wissensgesellschaft
  8. Kreative Ökonomie
  9. Open Education
  10. Weibliche Bildungsgewinner
  11. Learning Landscapes
  12. Open Innovation
  13. Collaboration
  14. Flexibilisierung
  15. Social Networks
  16. Shareness
  17. Infodesign

Weitere Unterkategorien zu Konnektivität Bearbeiten

  1. Solomo
  2. Pop-Up-Money
  3. E-Commerce
  4. Internet der Dinge
  5. E-Health
  6. Feedback-Gesellschaft
  7. Me-Cloud
  8. Wissensgesellschaft
  9. Kreative Ökonomie
  10. Open Education
  11. Big Data
  12. Open Innovation
  13. Collaboration
  14. Flexibilisierung
  15. Social Networks
  16. Energy Grids
  17. Living Maps
  18. Smart Devices
  19. Small-World-Networks
  20. Digital Lifestyle
  21. Crowd Sourcing
  22. Real Digital

Weitere Unterkategorien zu New Work Bearbeiten

  1. Solution Worker
  2. Flexicurity
  3. Green Jobs
  4. Service-Ökonomie
  5. Entrepreneurship
  6. Corporate Health
  7. Life-Balance
  8. Co-Working
  9. Learning Landscapes
  10. Open Innovation
  11. Collaboration
  12. Flexibilisierung
  13. Social Networks
  14. Diversity
  15. Power of Place
  16. Kreative Ökonomie
  17. Wissensgesellschaft
  18. Talentismus
  19. Open Science
  20. Life-Long-Learning
  21. Silver-Preneure
  22. Fachkräfte-Mangel
  23. Empowerment
  24. Intrinsische Motivation
  25. Permanent Beta

Quellen Bearbeiten

  1. http://www.informatik.uni-oldenburg.de/~iug10/sn/html/content/einleitung.html
  2. http://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/globalisierung/52777/soziale-netzwerke
  3. http://www.globalisierung-fakten.de/globalisierung-informationen/referat/

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki