FANDOM


Zugehörigkeit Bearbeiten

Social Business gehört zur Neo-Ökologie. Sie sind somit Bestandteil des Trends "Megatrend".

Definition Bearbeiten

Wenn wir die Lösung sozialer Herausforderungen mit wirtschaftlichen Mitteln anstreben und nicht nur mit karitativen oder humanitären Initiativen, sondern die Innovationskraft, den Erfindergeist und das Kapital der Wirtschaft einbinden, können die Probleme der Menschheit um ein Vielfaches schneller und effizienter gelöst werden.

Social Business ermöglicht die Nutzung der Wirtschaftskraft zur Lösung der Herausforderung unserer Zeit. Somit lebt Social Business die Idee, dass die Wirtschaft dem Menschen dient.

Social Business bezeichnet ein Unternehmen, das eine soziale und oder ökologische Herausforderung auf wirtschaftliche Weise löst, dabei unterscheidet man zwei Modelle: Nach der Definition von Muhammad Yunus, dem Initiator des Social Business-Gedanken, ist der Zweck des Unternehmens allein die Lösung von gesellschaftlichen Problemen, nicht die Gewinnmaximierung. Social Businesses arbeiten dabei jedoch wirtschaftlich und ökologisch nachhaltig. Die erwirtschafteten Gewinne werden nicht als Dividende an die Kapitalgeber ausgeschüttet, sondern reinvestiert. Die Mitarbeiter erhalten angemessene und marktgerechte Gehälter.

In Ergänzung zu Muhammad Yunus unterscheiden wir noch zwischen:

  • Eigentümerinvestoren (volle Entscheidungsmacht im Social Business) ohne oder mit nur geringer Rendite und
  • Kapitalinvestoren (keine Entscheidungsmacht im Social Business): marktübliche Rendite, aber so gering wie möglich.

Genau dies bewirkt die Gründung, der Betrieb und die Finanzierung von Social Business. Ein erfolgreiches Social Business setzt die Dynamik und Effizienz des Unternehmens um zur Erbringung von sozialem und / oder ökologischem Nutzen. Somit ist jedes erfolgreiche Social Business ein Schritt zur Verwirklichung der Vision, dass die Wirtschaft dem Menschen dient.[1]

Weitere Unterkategorien zu Neo-Ökologie Bearbeiten

  1. Corporate Responsibility
  2. Bio-Boom
  3. Erneuerbare Energie
  4. Green Jobs
  5. Social Business
  6. Umweltbewusst
  7. Sinn-Märkte
  8. Nachhaltigkeits-Gesellschaft
  9. Green Investments
  10. E-Mobilität
  11. Green Tech
  12. Energy Grids
  13. Shareness
  14. Fair Trade
  15. Reuse, Reduce, Recycle
  16. Urban Mining
  17. Urban Farming
  18. Mixed Mobility
  19. Post-Carbon-Gesellschaft
  20. Smart Buildings

Quellen Bearbeiten

  1. http://www.social-business-stiftung.org/stiftung-definition.html

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki