FANDOM


Zugehörigkeit Bearbeiten

Reuse, Reduce, Recycle gehört zu Globalisierung und Neo-Ökologie. Sie sind somit Bestandteil des Trends "Megatrend".

Definition Bearbeiten

"Reduce, Reuse, Recycle" – die 3R-Politik, die für weniger Konsum und für mehr Wiedergebrauch und Neuverwertung steht. Ein ressourcenschonendes und erfinderisches Prinzip. Der Konsumzyklus neu gekaufter und wieder verworfener Produkte wird in unserer Gesellschaft immer kürzer. Und das trotz begrenzt verfügbarer Ressourcen und des zunehmend medial vermittelten Wissens über wahrhaft ausbeuterische Verhältnisse in der Globalisierung von Kleidungs-, Elektronik- und Nahrungsmittelindustrie: Kinderarbeit, Niedrigstlöhne und Gesundheitsgefährdung.[1]

Dabei kann bereits die Art der Abfallbeseitigung gravierende Auswirkungen auf die Umwelt haben. Die Deponierung erfordert Landflächen und trägt zur Verschmutzung von Luft, Wasser und Boden bei. Die Verbrennung kann gefährliche Luftschadstoffe emittieren. In den letzten Jahren hat jedoch bereits der Anteil der auf Deponien abgelagerten kommunalen Abfälle stark abgenommen, im Gegensatz dazu gewannen die Behandlungsmethoden des Recycling und der Kompostierung in vielen Ländern stark an Bedeutung. Wobei Deutschland einer der Spitzenreiter ist, was Recycling betrifft.[2]

Doch obwohl die meisten Verbraucher ihrem alten Konsummuster treu bleiben und Billigkleidung und Fast Food kaufen, wobei sie natürlich auch stark von Global Brands, wie McDonalds, Apple oder Starbucks beeinflusst werden, entdecken fernab des Mainstreams immer mehr junge Menschen neue umwelt- und sozialverträglichere Alternativen. Aber auch Startups im Internet entdecken den neuen Recyclingtrend für sich und eröffnen Portale, in denen alles Mögliche getauscht und verschenkt werden kann. Ein gutes Beispiel für die Entwicklung dieser neuen Austauschgesellschaft ist beispielsweise das Konzept des Carsharing, wobei es nur eines von vielen ist.[3]

Weitere Unterkategorien zu Globalisierung Bearbeiten

  1. Glokalisierung
  2. Global Brands
  3. Dezentralisierung
  4. Power-Regionen
  5. Wissensgesellschaft
  6. Kreative Ökonomie
  7. Power of Place
  8. Diversity
  9. Social Networks
  10. Fair Trade
  11. Reuse, Reduce, Recycle
  12. Mega-Citys
  13. Wachstums-Cluster
  14. New Local
  15. Weltmacht China
  16. Globalkultur
  17. Multipolare Weltordnung
  18. Emerging Markets

Weitere Unterkategorien zu Neo-Ökologie Bearbeiten

  1. Corporate Responsibility
  2. Bio-Boom
  3. Erneuerbare Energie
  4. Green Jobs
  5. Social Business
  6. Umweltbewusst
  7. Sinn-Märkte
  8. Nachhaltigkeits-Gesellschaft
  9. Green Investments
  10. E-Mobilität
  11. Green Tech
  12. Energy Grids
  13. Shareness
  14. Fair Trade
  15. Reuse, Reduce, Recycle
  16. Urban Mining
  17. Urban Farming
  18. Mixed Mobility
  19. Post-Carbon-Gesellschaft
  20. Smart Buildings

Quellen Bearbeiten

  1. http://opus.kobv.de/ubp/volltexte/2012/6058/pdf/perspektiven_fuer_morgen_s60_69.pdf
  2. http://www.provinz.bz.it/umweltagentur/download/RU_Unterlagen_de.pdf
  3. http://opus.kobv.de/ubp/volltexte/2012/6058/pdf/perspektiven_fuer_morgen_s60_69.pdf

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki