Fandom

Megatrends Wiki

M-Commerce

208Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Zugehörigkeit Bearbeiten

M-Commerce gehört zur Mobilität. Es ist somit Bestandteil des Trends "Megatrend".

Definition Bearbeiten

Mobile Commerce, kurz M-Commerce, gilt als revolutionäre Erweiterung des E-Commerce, denn es setzt genau dort an, wo letzterer an seine Grenzen stößt. M-Commerce ist ein weiterer Vertriebskanal mit völlig neuen Möglichkeiten für Shop-Betreiber und Kunden. Im Bereich des E-Commerce sind Nutzer stets an einen festen Rechner oder mindestens einen Laptop gebunden und demnach vor allem zu Hause oder am Arbeitsplatz online. Diese Grenze durchbricht der M-Commerce, denn die Nutzer können nun auch von unterwegs auf jegliche online verfügbaren Informationen uneingeschränkt zugreifen. M-Commerce definiert sich als elektronischer Handel mit Waren und Dienstleistungen unter Verwendung drahtloser Kommunikation und mobiler Endgeräte, die einen Zugriff auf das Internet erlauben, ohne an einen festen Standort gebunden zu sein. Also stehen sowohl Smartphones als auch Tablet-PC für eine mobile Nutzung zur Verfügung.[1]

Bei Mobile Commerce kann das Handy als Transaktionsmedium für das Buchen und Bezahlen in Geschäften und an Automaten benutzt werden. Die Möglichkeiten des M-Commerce können sich auf ortsgebundene, personalisierte Dienstleistungen beziehen, die als Location Based Services (LBS) angeboten werden, oder auch auf Geschäftsaktivitäten die über Handy-Werbung, M-Advertising, generiert wurden. Selbst über den Kurznachrichtendienst (SMS) können Geschäftsaktivitäten angebahnt und realisiert werden. M-Commerce kann wie kein anderes Commerce-Konzept ortsunabhängig und für zeitkritische Geschäfte genutzt werden, da der Nutzer weitere zeitkritische Informationen wie Börsendaten, Reservierungen, Wettervorhersagen und Verkehrsmeldungen in seinen Entscheidungsprozess einfließen lassen kann.[2]

Unterkategorien zu Mobilität Bearbeiten

  1. Schnittstellen-Design
  2. Third Places
  3. Vending Culture
  4. M-Commerce
  5. Life-Balance
  6. Co-Working
  7. E-Mobilität
  8. Flexibilisierung
  9. Unterwegs-Märkte
  10. Power of Place
  11. End-to-End Tourismus
  12. 24/7-Gesellschaft
  13. Mixed Mobility
  14. Bike-Boom
  15. Arrival Citys
  16. Car-Sharing
  17. Langsam-Verkehr

Quellen Bearbeiten

  1. http://www.intershop.de/files/Intershop/media/downloads/de/whitepapers/de_Whitepaper-Mobile-Commerce.pdf
  2. http://www.itwissen.info/definition/lexikon/M-Commerce-mobile-commerce.html

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki