Fandom

Megatrends Wiki

Living Maps

208Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Zugehörigkeit Bearbeiten

Living Maps gehören zur Konnektivität. Sie sind somit Bestandteil des Trends "Megatrend".

Definition Bearbeiten

Wie der Geocommunication-Trend das Marketing verändert: Local Plug-ins machen das soziale Netz zu einer lebendigen Echtzeit-Landkarte für die Nutzer. Für das Marketing wird die lokale Aufladung der sozialen Medien zum Weg aus dem Irrelevanz-Ghetto.

Wenn es ums Thema [Social Networks|Social Media]] geht, herrscht in der Marketingszene Frustration. Die neuen [Social Networks|sozialen Medien]] wurden ins Unrealistische hochgehypet, unerfüllbare Erwartungen angeheizt – und jetzt macht sich unvermeidliche Enttäuschung breit.

Das Marktforschungsinstitut Ehrenberg-Bass hat in einer aktuellen Studie erhoben, dass kaum mehr als ein Prozent der Menschen, die den Auftritt einer großen Marke auf Facebook „liken”, tatsächlich mit dieser Seite auch in irgendeiner Form interagieren. Wozu auch? Große Unternehmen und ihre Marken sind anonym und unpersönlich. Die Fans bekennen sich zur Marke, sehen aber keine Notwendigkeit zum Austausch.

Anders bei kleinen, regionalen B2C-Unternehmen. Auf der Facebook-Page der Lieblingskneipe aus dem Heimatdorf wird der Kunde viel eher etwas schreiben als auf der von Coca-Cola, die in dieser Kneipe (aber auch überall sonst) verkauft wird. Lokalität schafft persönlichen Bezug – und dadurch Relevanz. Damit verändert sich Social Marketing: Es braucht lokale Plug-ins, um in Zukunft bestehen zu können.

Marketing- und Werbebranche bekommen den New Local-Trend immer stärker zu spüren: Das Kurztripmagazin „Sehnsucht Deutschland” konnte seine Auflage im vierten Quartal 2011 verdoppeln, der entsprechende Internetauftritt verzeichnet regen Zulauf.

Gerade im Hinblick auf die Zukunft des Marketings ist Geographie also ein brandheißes Thema. Unser Weltbild verändert sich mit großer Geschwindigkeit: „Weiche” statt „harter” Fakten rücken auf unseren inneren Landkarten stark in den Vordergrund. Wie viele Kilometer die nächste Stadt entfernt ist, interessiert uns weniger als die Frage, wie lange wir jetzt – mit diesem Auto, bei diesem Verkehrsaufkommen und dieser Wetterlage – dorthin brauchen. Geographie wird situativ, Landkarten sind nicht mehr länger statische Größen, sondern Bilder, die sich dynamisch verändern.

Der Open-Source-Gedanke beschleunigt die Entwicklung hin zur „personalisierten” Landkarte, die sich den eigenen Vorlieben und Wünschen anpasst. Der Megatrend Individualisierung bringt längst nicht mehr nur Konzepte wie Googles Create My Map hervor, die einfach einen personalisierten „Layer” über vorhandenes Kartenmaterial legen. Die neuen Karten sind vielmehr zunehmend komplett „selbstgemacht”.

Beispielsweise im Projekt Open Street Map, einer kostenlosen, editierbaren Karte der gesamten Welt, die es ermöglicht, geographische Daten gemeinschaftlich von überall auf der Welt anzuschauen und zu bearbeiten. Dem Konzept liegt die Idee eines visualisierten Informationsportals wie Wikipedia zugrunde.[1]

Weitere Unterkategorien zu Konnektivität Bearbeiten

  1. Solomo
  2. Pop-Up-Money
  3. E-Commerce
  4. Internet der Dinge
  5. E-Health
  6. Feedback-Gesellschaft
  7. Me-Cloud
  8. Wissensgesellschaft
  9. Kreative Ökonomie
  10. Open Education
  11. Big Data
  12. Open Innovation
  13. Collaboration
  14. Flexibilisierung
  15. Social Networks
  16. Energy Grids
  17. Living Maps
  18. Smart Devices
  19. Small-World-Networks
  20. Digital Lifestyle
  21. Crowd Sourcing
  22. Real Digital

Quellen Bearbeiten

  1. http://www.trend-update.de/2012/03/01/living-maps-%E2%80%93-du-bist-deutschland-und-sachsen-und-grimma/

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki