FANDOM


Zugehörigkeit Bearbeiten

Female Shift ist einer von 11 Megatrends. Ein Megatrend gehört zur Kategorie Trend.

Definition Bearbeiten

Der Megatrend Female Shift beschreibt einen grundsätzlichen Wandel unserer männerdominierten Welt. Mit der Auflösung der traditionellen Geschlechterrollen finden im Berufs- und Privatleben von Männern und Frauen massive Umbrüche statt, die große Chancen mit sich bringen. Frauen streben verstärkt nach Führungspositionen, während Männer ihr Recht auf Zeit mit der Familie einfordern. Neue Männer und Frauen finden ihre Lebensbalance in beruflicher Verwirklichung und in Beziehungs- und Familienmodellen abseits der alten Vater-Mutter-Kind-Konstellation.[1]

Die Kraft dieses Megatrends beruht nicht auf emanzipatorischen Gerüchten oder Meinungen, sondern auf einer Umverteilung. Vor allem in den letzten 30 Jahren hat sich in fast allen OECD-Ländern eine atemberaubende weibliche Bildungsrevolution entwickelt. Der Anteil der Abiturientinnen stieg in Deutschland auf heute etwa 55 Prozent aller Abiturklassen. In derselben Zeit stieg der Anteil der weiblichen Studierenden von 19 auf 52 Prozent, wobei in den Jahren 2000 bis 2002 die Anzahl der weiblichen Studienanfängerinnen die der männlichen zum ersten Mal überstieg. Dieser Prozess zu „weiblichem Bildungsvorsprung“ lässt sich in allen europäischen, aber auch in vielen Schwellenländern feststellen:

  • Die weibliche und die männliche Erwerbskurve bewegen sich ständig aufeinander zu. In manchen Ländern, wie etwa in Schweden, beträgt die Einkommens-Differenz heute bereits weniger als 15 Prozent.
  • Auf allen Kontinenten erhöht sich die weibliche Erwerbstätigkeit parallel zum weiblichen Zugang zu sekundärer und tertiärer Bildung. Sie hat sich weltweit in den letzten 30 Jahren mehr als verdoppelt.
  • In Deutschland stieg der Frauenanteil im Management zwischen 1995 und 1997 von 6,8 auf immerhin 11,4. In Frankreich, Großbritannien, Spanien und Belgien sind jeweils über 30 Prozent der mittleren Leitungspositionen in Wirtschaft und Behörden von Frauen besetzt. In den USA wurden in den letzten Jahren an die 10 Frauen an die Spitze globaler Konzerne berufen.
  • Als Faustregel gilt: Dort, wo die weibliche Erwerbstätigkeit hoch ist, steigt auch die Geburtenrate! In Ländern wie Frankreich, Benelux, Großbritannien und Skandinavien, wo Ganztagsschulen, Dienstleistungen, flexiblere Karrieren und ein anderes gesellschaftliches Wertesystem den Frauen Wahlfreiheit ermöglicht haben, liegt sie bei 1,6 bis 2,05 Kinder pro gebärfähiger Frau (Frankreich 2006).

Diese Entwicklung hat starke Auswirkungen auf Gesellschaft, Politik, Konsum und die gesellschaftlichen Kontrakte. Beide Geschlechter haben nun Lust und Anspruch auf ein Berufsleben. Beide kämpfen mit dem Problem der Work-Life-Balance, der Balance zwischen der Karriere und der Familie. Die „Neuverhandlung“ zwischen Mann und Frau wird uns die nächsten Jahre hindurch massiv beschäftigen – und unsere Lebenswelt nachhaltig verändern.[2]

Weitere Unterkategorien zu Female Shift Bearbeiten

  1. Womanomics
  2. Neue Männer
  3. Gendering
  4. Polylove
  5. Selfness
  6. Weibliche Bildungsgewinner
  7. Life-Balance
  8. Neue Mütter
  9. Female Leadership

Arten von Megatrends Bearbeiten

  1. Globalisierung
  2. Female Shift
  3. Konnektivität
  4. Urbanisierung
  5. Neo-Ökologie
  6. Gesundheit
  7. Neues Lernen
  8. Mobilität
  9. New Work
  10. Individualisierung
  11. Silver Society

Quellen Bearbeiten

  1. http://www.zukunftsinstitut.de/megatrends
  2. Horx, Matthias: Zukunftsinstitut Horx GmbH, 2007

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki