FANDOM


Zugehörigkeit Bearbeiten

Die Emerging Markets gehören zur Globalisierung. Sie sind somit Bestandteil des Trends "Megatrend".

Defintion Bearbeiten

Der Begriff „Emerging Markets" kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt „aufstrebende Märkte". Es handelt sich also um unterentwickelte aber aufstrebende Länder, die sich mehr oder weniger auf dem wirtschaftlichen Weg zu einer Industrienation befinden. Diese Länder vollziehen also gerade den Industrialisierungsprozess, welchen Deutschland im 19. Jahrhundert durchlebte.[1] Dazu gehören z. B. Südkorea, Brasilien, Polen, China oder Russland.[2]

Weitere Unterkategorien zu Globalisierung Bearbeiten

  1. Glokalisierung
  2. Global Brands
  3. Dezentralisierung
  4. Power-Regionen
  5. Wissensgesellschaft
  6. Kreative Ökonomie
  7. Power of Place
  8. Diversity
  9. Social Networks
  10. Fair Trade
  11. Reuse, Reduce, Recycle
  12. Mega-Citys
  13. Wachstums-Cluster
  14. New Local
  15. Weltmacht China
  16. Globalkultur
  17. Multipolare Weltordnung
  18. Emerging Markets

Quellen Bearbeiten

  1. http://www.investor-verlag.de/boersenwissen/emerging-markets-aufstrebende-maerkte/
  2. Süß, Oliver: Das Jahrhundert der Emerging Markets, 2004: ISBN: 3-89879-071-1

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki