Fandom

Megatrends Wiki

E-Commerce

208Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Zugehörigkeit Bearbeiten

E-Commerce gehört zur Konnektivität. Es ist somit Bestandteil des Trends "Megatrend".

Definition Bearbeiten

Electronic Commerce (elektronischer Handel) ist ein Sammelbegriff für das Anbahnen, Abschließen und Abwickeln von Geschäften über das Internet. Für die Anbieter und die Nachfrager eröffnen sich durch diese Art des digitalen Handels eine Vielzahl unterschiedlicher Möglichkeiten der Information, Kommunikation und Transaktion. Sei es bei der Kundenakquise, bei der Geschäftsabwicklung oder bei der Kundenbindung.

eCommerce (oder auch E-Commerce) als Begriff umfasst alles was geschäftsdienend über das Internet gesendet wird. Eine simple E-Mail-Anfrage zu den Öffnungszeiten zählt genauso zum eCommerce wie die Bestellung eines Artikels in einem Online-Shop. Die Arten von eCommerce

Welche Geschäftsmodelle sich dabei konkret anbieten, hängt vor allem von der Güterart und von der Netzaffinität der Ziel- bzw. Kundengruppen ab:

  • Business to Business-Commerce (B2B) z.B. Online-Rohstoffeinkauf und Bestellungen.
  • Business to Consumer-Commerce (B2C) z.B. Online-Buchbestellung, digitale Broschüren.
  • Business to Administration-Commerce (B2A) z.B. Online-Steuerabwicklungen.
  • Consumer to Consumer-Commerce (C2C) z.B. Kleinanzeigen im Internet, Onlineauktionen.
  • Administration to Consumer-Commerce (A2C) z.B. Online-Steuererklärung.
  • Administration to Administration-Commerce (A2A) z.B. Online-Personalabrechnungen, digitale Transaktionen.
  • Business to Employee-Commerce (B2E) z.B. Reisekosten- und Diätenabrechnung.

Erfolgsfaktoren im E-Commerce Bearbeiten

Die Praxis zeigt, dass im eCommerce alte und neue Erfolgsfaktoren zu beachten sind. Dazu zählen unter anderem die Verknüpfung von klassischen und netzbasierten Geschäftsfeldern und die Kombination von Offline- und Online-Aktivitäten. Einen wichtigen Punkt bildet auch die richtige Mischung aus Push- und Pull-Maßnahmen im Online-Marketing.

Durch die sich bietenden Möglichkeiten der neuen Techniken, ergeben sich durchaus neue Chancen in der Erhöhung der Marktanteile und des Umsatzes. Durch die Implementierung einer Online-Shoplösung und durch ein professionelles E-Marketing lässt sich auch ein neuer Vertriebskanal aufbauen.[1]

Weitere Unterkategorien zu Konnektivität Bearbeiten

  1. Solomo
  2. Pop-Up-Money
  3. E-Commerce
  4. Internet der Dinge
  5. E-Health
  6. Feedback-Gesellschaft
  7. Me-Cloud
  8. Wissensgesellschaft
  9. Kreative Ökonomie
  10. Open Education
  11. Big Data
  12. Open Innovation
  13. Collaboration
  14. Flexibilisierung
  15. Social Networks
  16. Energy Grids
  17. Living Maps
  18. Smart Devices
  19. Small-World-Networks
  20. Digital Lifestyle
  21. Crowd Sourcing
  22. Real Digital

Quellen Bearbeiten

  1. http://www.x-over.com/ecommerce.htm

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki