FANDOM


Zugehörigkeit Bearbeiten

Demographischer Wandel gehört zur Silver Society. Es ist somit Bestandteil des Trends "Megatrend".

Definition Bearbeiten

Demographischer Wandel bezeichnet Veränderungen in der Zusammensetzung von Gesellschaften, insbesondere der sog. Altersstruktur. So zeichnen sich bspw. moderne Gesellschaften dadurch aus, dass einerseits die Geburtenrate (Fertilität) niedrig ist und die Sterberate (Mortalität) seit einigen Jahrzehnten höher ist, als die Geburtenrate. Gleichzeitig steigt aber die Lebenserwartung der Bevölkerung, wodurch der Anteil der älteren gegenüber den jüngeren Menschen zunimmt. In vielen (z. B. Entwicklungs-)Ländern verhält es sich gerade umgekehrt: Der Anteil der jüngeren Bevölkerung übersteigt den der älteren Bevölkerung.[1]

Im Bezug auf Deutschland besagen Zukunftsprognosen, dass bis zum Jahre 2050 die deutsche Bevölkerung um 7 Millionen Menschen auf insgesamt 75 Millionen sinken wird. Die demographische Entwicklung und der fortschreitende Strukturwandel werden unsere Gesellschaft spürbar verändern. Der Druck auf die gewachsenen politischen und sozialen Strukturen steigt.

Gründe, warum wir gegenwärtig nur wenig von den Folgen des demographischen Wandels spüren, gibt es in zweierlei Hinsicht. Zum einen gibt es in Deutschland ca. 14 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund die den Rückgang einigermaßen ausgleichen. Zum anderen ist die durchschnittliche Lebenserwartung seit 1970 um 10 Jahre gestiegen. Beide Faktoren konnten bisher die Lücken, die durch die sinkenden Bevölkerungszahlen entstanden sind, auffangen. In naher Zukunft jedoch wird die Generation die noch ein Bevölkerungswachstum begünstigt hat, ins Rentenalter übergehen. Wenn diese "Babyboomer" altern, wird die Zahl der Sterbefälle, die schon seit 1972 jene der Geborenen übersteigt, immer weiter anwachsen und kann durch eine realistische Zahl von Zuwanderern nicht mehr ausgeglichen werden. Nach Berechnung des Statistischen Bundesamtes wird bei einer durchschnittlichen jährlichen Netto-Zuwanderung von 200.000 Personen die Einwohnerzahl bis zum Jahr 2050 auf 75 Millionen zurückgehen. Würden jährlich nur 100.000 Menschen nach Deutschland migrieren (was in etwa den gegenwärtigen Werten entspricht), würde dies eine noch drastischere Reduzierung der deutschen Bevölkerung auf 68 Millionen bedeuten.

Unabhängig von der absoluten Bevölkerungszahl wird sich auch das Verhältnis von jüngeren zu älteren Menschen stark verändern. So ist prognostiziert, dass die Zahl der Personen im Erwerbsalter zwischen 20 und 60 Jahren bis 2050, um mehr als ein Fünftel abnehmen wird. Die der unter 20-Jährigen sogar um 30 Prozent. Gleichzeitig steigt der Anteil der über 60-Jährigen an der Gesamtbevölkerung von heute 25, auf dann 37 Prozent.[2]

Weitere Unterkategorien zu Silver Society Bearbeiten

  1. Downaging
  2. Generationen-Wandel
  3. Ageless Consuming
  4. Ambient-Assisted-Living
  5. Selfness
  6. Lebensqualität
  7. E-Health
  8. Health-Style
  9. Un-Ruhestand
  10. Life-Long-Learning
  11. Silver-Preneure
  12. Fachkräfte-Mangel
  13. Smart-Senior-Services
  14. Demographischer Wandel

Quellen Bearbeiten

  1. http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/politiklexikon/139476/demografischer-wandel
  2. http://www.nachhaltigkeit.info/artikel/deographischer_wandel_1765.htm

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki